logo pfarreikochel550

Ökumenischer Segens-Gottesdienst zum Valentinstag für alle, die lieben oder Liebe suchen

Beginnt am 13. Februar 2022 19:00

Der Gottesdienst zum Valentinstag mit Musik und stimmungsvollem Gesang, Gebet, einem liebevollen Wort der Bibel, Besinnungselementen und einem bewussten Segenszuspruch lädt ein, über die Liebe, das Verliebt sein oder die Sehnsucht des Menschen nach Liebe nachzudenken. Eingeladen sind alle, die sich und ihre junge oder alte Liebe, ihre Sehnsucht nach Nähe und Vertrautheit segnen lassen wollen, einzeln oder als Paar.

Der Legende nach war Valentin ein Bischof, der im 3. Jahrhundert im Römischen Reich in Terni in Italien lebte. Es wird erzählt, dass er heim­lich Liebespaare traute, die sich z.B. auf­grund ihrer Stellung als Sklaven oder wegen ihres jungen Alters nicht verheiraten durften. Er war ein Fürsprecher der Liebenden und schenkte – so die Legende – den frisch Vermählten Blumen aus seinem Garten. In der Zeit der Christenverfolgung, in der er lebte, wurde er wegen der verbo­tenen Trauungen und, weil er sei­nem Glauben nicht abschwor, hinge­richtet..

Heute ist der Valentinstag für viele Paare eine Erinnerung an die Liebe zueinander. Auch wir wollen den Tag zum Gedenken an den Heiligen Valentin und als Anregung für die in Liebe verbundenen Menschen in ihren Gemeinden feiern. Und dies in Gemeinschaft mit allen, die Gott in ihrer Liebe entdeckt haben und dankbar sind, dass es die Partnerin, den Partner für sie gibt. Menschen vertrauen darauf, dass Gott sie auf dem Lebensweg begleitet. Diese Zusage gilt für Paare, die sich viele Jahre in Liebe miteinander verbunden wissen und für Menschen, die gerade eine Beziehung begonnen haben. Also für alle, die auf unterschiedlich lange Zeiten ihrer Liebesbeziehung zurückschauen können und für frisch Verliebte. Foto: Peter Weidemann, In: Pfarrbriefservice.de

­